Willkommen   Click to listen highlighted text! Willkommen

Citymanagement initiiert Innenstadträtsel: Preise für Stadtkenner

Citymanagement initiiert Innenstadträtsel: Preise für Stadtkenner

Kleve. Die ersten historischen Ansichten der Klever Innenstadt liegen vor, einige Händler haben ihre Teilnahme bereits bestätigt: Das „1. Klever Innenstadträtsel“ nimmt Gestalt an. Die Aktion, die das Citymanagement Innenstadt Kleve organisiert, startet am letzten Aprilwochenende und läuft bis zum 13. Mai 2017. „Wir wollen einerseits einen Impuls für die Innenstadt setzen, andererseits auf die Möglichkeiten des Fassaden- und Hofflächenprogramms aufmerksam machen“, erklärt Citymanagerin Anke Haun.

Wie funktioniert das Innenstadträtsel? „Wir arbeiten eng mit den Klever Händlern zusammen“, betont Anke Haun. Das Prinzip sei ganz einfach: Die teilnehmenden Gewerbetreibenden hängen in ihren Schaufenstern in Postergröße die historische Ansicht eines anderen Gebäudes oder Platzes aus der Innenstadt auf. Ziel des Rätsels ist es, die historischen Motive entsprechend zuzuordnen. Dafür erhalten die Besucher in den teilnehmenden Geschäften eine Teilnahmekarte, die sie ausgefüllt beim Citymanagement, Opschlag 11, abgeben können. Unter allen richtigen Antworten werden die Gewinner ausgelost. Als Preise winken attraktive Einkaufsgutscheine.

Start am Jubiläumswochenende

Das „1. Klever Innenstadträtsel“ startet am Samstag, 29. April, dem Klever Jubiläumswochenende zur 775-Jahr-Feier. In den darauf folgenden beiden Wochen können Shoppingbummler, auswärtige Gäste und Einheimische ihr Wissen über die Klever Innenstadt unter Beweis stellen. Danach werden die Gewinner ausgelost und persönlich informiert.

Noch können sich interessierte Händler und Gewerbetreibende zur Teilnahme am Innenstadträtsel anmelden. Eine Reihe historischer Bilder liegt dem Citymanagement bereits vor. „Wir freuen uns aber über weitere Motive“, so Anke Haun. Je größer die Auswahl, desto besser das Innenstadträtsel.

Werbung für die Innenstadt

Mit der Aktion möchte das Citymanagement in erster Linie für die Geschäfte in der Innenstadt werben. „Wir schaffen einen zusätzlichen Anreiz für den Besuch der City und werden die Aktion im Vorfeld umfassend bewerben.“ Gleichzeitig wollen die Initiatoren auch auf das Fassaden- und Hofflächenprogramm des Integrierten Handlungskonzepts Innenstadt Kleve (IHK) hinweisen, mit dem Modernisierungsarbeiten an den Immobilien im Klever Zentrum finanziell gefördert werden. Die ersten Fassadenprojekte wurden bereits erfolgreich abgeschlossen.

Wer Bildmaterial einstiger Fassaden zur Verfügung stellen möchte, kann sich gerne direkt an das Klever Citymanagement wenden: Anke Haun, Citymanagement Innenstadt Kleve, Tel. 0 28 21 – 711 56 56, citymanagement@kleve.de.

Hintergrund

Das Integrierte Handlungskonzept bildet den Rahmen für die Entwicklung der Innenstadt bis Ende 2018. „Integriert“ bedeutet, dass alle Themenfelder und Funktionen einer Innenstadt berücksichtigt werden (Wohnen, Einzelhandel, Gastronomie, Kultur und öffentlicher Raum) und dass unterschiedliche Gruppen und Akteure  einbezogen werden. Für Kleve wurde 2013 ein Integriertes Handlungskonzept erarbeitet. In diesem Konzept sind drei Themenfelder als Schwerpunkte festgelegt: Öffentlicher Raum, Baukultur und Kommunikation. Gefördert wird das Integrierte Handlungskonzept über die Städtebauförderung von Bund und Land, vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit sowie vom Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen.

 

Download

Pressemitteilung im PDF-Format



Klicken Sie hier, um den markierten Text zu hören!