Integriertes Handlungskonzept Innenstadt Kleve: Citymanagement Innenstadt Kleve umgezogen

Integriertes Handlungskonzept Innenstadt Kleve: Citymanagement Innenstadt Kleve umgezogen

Kleve. Zum 1. Juni hat das Citymanagement Innenstadt Kleve ein neues Büro bezogen. Statt wie bisher in den Räumlichkeiten der Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve GmbH am Opschlag 11-13 sind die Citymanagerinnen Nina Hangebruch und Anke Haun ab sofort in der Geschäftsstelle der Niederrhein Nachrichten in der Hagsche Straße 45 anzutreffen. Die beiden sind Ansprechpartner für Gewerbetreibende, Investoren, Immobilieneigentümer, Anwohner und Besucher, die sich für das Integrierte Handlungskonzept Innenstadt Kleve (IHK), also die Innenstadtentwicklung, interessieren. „Wir beraten u.a. Geschäftsleute und Hausbesitzer im Stadtumbaugebiet, wenn sie Interesse an einer Fassadenrenovierung oder Verschönerungen des Umfelds ihrer Immobilie haben“, erklärt Anke Haun.

Mit dem Umzug haben sich auch die Geschäftszeiten geändert: Das Citymanagement ist nun montags von 12 bis 18 Uhr sowie freitags nach Absprache vor Ort in Kleve. Montags bis freitags ist es zudem telefonisch unter 02821/711 56 56 und per E-Mail an citymanagement@kleve.de erreichbar.

Hintergrund

Das Integrierte Handlungskonzept bildet den Rahmen für die Entwicklung der Innenstadt bis Ende 2018. „Integriert“ bedeutet, dass alle Themenfelder und Funktionen einer Innenstadt berücksichtigt werden (Wohnen, Einzelhandel, Gastronomie, Kultur und öffentlicher Raum) und dass unterschiedliche Gruppen und Akteure  einbezogen werden. Für Kleve wurde 2013 ein Integriertes Handlungskonzept erarbeitet. In diesem Konzept sind drei Themenfelder als Schwerpunkte festgelegt: Öffentlicher Raum, Baukultur und Kommunikation. Gefördert wird das Integrierte Handlungskonzept über die Städtebauförderung von Bund und Land, vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit sowie vom Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen.

 

Downloads

Pressemitteilung im PDF-Format