Willkommen   Click to listen highlighted text! Willkommen

Verfügungsfonds fördert Blumenampeln in der Kavarinerstraße: Kleves bunte Einkaufsstraße

Verfügungsfonds fördert Blumenampeln in der Kavarinerstraße: Kleves bunte Einkaufsstraße

Kleve. Es grünt und blüht in Kleves Innenstadt: Wer durch die Kavarinerstraße schlendert, wird von einer bunten Blütenvielfalt begrüßt. Auf kompletter Straßenlänge wurden an den Laternen Blumenampeln installiert, die mit farbenfrohen Geranien bepflanzt wurden. Darüber freut sich besonders Gaby Kreusch, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Kavarinerstraße e.V., die die Idee im Namen ihres Vereins an das Citymanagement Innenstadt Kleve herantrug. Nach einer Beratung durch Citymanagerin Anke Haun konnte die Arbeitsgemeinschaft Kavarinerstraße e.V. schließlich Fördermittel im Rahmen des Verfügungsfonds des Integrierten Handlungskonzeptes Innenstadt Kleve in Anspruch nehmen.

„Ohne die Förderung wäre es keinesfalls möglich gewesen, sämtliche Laternen in der Kavarinerstraße mit Blumenampeln samt Edelstahlhalterung zu bestücken. Unser Budget hätte nur für einen Teil gereicht – oder wir hätten bei der Qualität Abstriche machen müssen. Daher sind wir sehr froh, dass wir die Möglichkeit hatten, auf den Verfügungsfonds zugreifen zu können“, sagt Gaby Kreusch.

Nachdem sich die Arbeitsgemeinschaft Kavarinerstraße e.V. verschiedene Angebote eingeholt hatte und der Antrag an das Entscheidungsgremium des  Verfügungsfonds gestellt worden war, unterstützte das Citymanagement Innenstadt Kleve den Verein bei der Kommunikation mit dem Rathaus. „Auch beim Austausch mit der Unteren Denkmalbehörde war uns das Citymanagement Innenstadt Kleve behilflich“, erinnert sich Gaby Kreusch.

Paten für die Blumenampeln

Die mit Geranien bepflanzten neuen Blumenampeln bestehen aus Kunststoff, sind sehr leicht und haben einen integrierten Wassertank. „So müssen wir die Geranien selbst im Sommer nicht täglich bewässern“, erklärt Gaby Kreusch. Apropos Bewässerung: Die Einzelhändler in der Kavarinerstraße haben Paten für die Blumenampeln festgelegt, die dafür zuständig sind, dass die Pflanzen zweimal wöchentlich gegossen werden.

Citymanagement Innenstadt Kleve

Informationen zu allen Fragen rund um das Integrierte Handlungskonzept Innenstadt Kleve und den Verfügungsfonds beantwortet das Citymanagement Innenstadt Kleve, Anke Haun, Tel. 0 28 21 – 711 56 56, citymanagement@kleve.de. Das Citymanagement ist montags von 12 bis 18 Uhr sowie freitags nach Absprache in seinem Büro, Hagsche Straße 45, anzutreffen.

Hintergrund

Das Integrierte Handlungskonzept bildet den Rahmen für die Entwicklung der Innenstadt bis Ende 2018. „Integriert“ bedeutet, dass alle Themenfelder und Funktionen einer Innenstadt berücksichtigt werden (Wohnen, Einzelhandel, Gastronomie, Kultur und öffentlicher Raum) und dass unterschiedliche Gruppen und Akteure  einbezogen werden. Für Kleve wurde 2013 ein Integriertes Handlungskonzept erarbeitet. In diesem Konzept sind drei Themenfelder als Schwerpunkte festgelegt: Öffentlicher Raum, Baukultur und Kommunikation. Gefördert wird das Integrierte Handlungskonzept über die Städtebauförderung von Bund und Land, vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit sowie vom Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen.

Downloads

Pressemitteilung im PDF-Format

Bild Kavarinerstraße quer als JPG (Bildunterschrift (v.l.n.r.): Citymanagerin Anke Haun, Gaby Kreusch (Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Kavarinerstraße e.V.) und Sven Verfondern (Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Kavarinerstraße e.V.) freuen sich über die neuen Blumenampeln.)

Bild Kavarinerstraße hochkant als JPG (Bildunterschrift Kavarinerstraße hochkant (v.l.n.r.): Citymanagerin Anke Haun, Sven Verfondern (Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Kavarinerstraße e.V.) und Gaby Kreusch (Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Kavarinerstraße e.V.) haben sich für die Verschönerung der Kavarinerstraße eingesetzt.)



Klicken Sie hier, um den markierten Text zu hören!