Willkommen   Click to listen highlighted text! Willkommen

WTM Stadt Kleve GmbH geht mit gutem Beispiel voran: Die Rückkehr der Sitzschwäne

WTM Stadt Kleve GmbH geht mit gutem Beispiel voran: Die Rückkehr der Sitzschwäne

Kleve. Er ziert das städtische Logo, thront auf dem Turm der Schwanenburg und könnte bald wieder verstärkt das Stadtbild verschönern: Der Schwan steht wie kaum ein anderes Symbol für Kleve. Aus diesem Grund haben die Wirtschaft, Tourismus & Marketing Stadt Kleve GmbH und das Citymanagement Innenstadt Kleve nun eine Neuauflage der Sitzschwäne ins Leben gerufen. „Als sie 2007 erstmalig zu erwerben waren, haben sie sich viele Händler, Vereine und Privatpersonen angeschafft, die Aktion war ein voller Erfolg“, erinnert sich Bürgermeisterin Sonja Northing. „Nun ist es an der Zeit, sie wieder aufleben zu lassen und neue, optisch reizvolle Sitzgelegenheiten in der Stadt zu schaffen.“ Dabei ist sogar eine Förderung durch den Verfügungsfonds des Integrierten Handlungskonzepts Innenstadt Kleve möglich.

 

Mit gutem Beispiel geht die WTM Stadt Kleve GmbH auch gleich voran: Seit einigen Wochen steht vor dem Eingang der Tourist-Information ein neuer Sitzschwan. „Wir waren seit jeher großer Befürworter und haben unseren Schwan auch direkt nach unseren Vorstellungen lackieren lassen. Er ist ein echter Hingucker“, freut sich Kleves Wirtschaftsförderer Dr. Joachim Rasch.

Individuelle Lackierung möglich

Und auch wenn es nach Citymanagerin Anke Haun geht, könnte das jedoch nur der Anfang sein: „Schön wäre es, wenn viele Schwäne Kleve schmücken. Sie können individuell lackiert werden und somit beispielsweise auch als Werbefläche dienen.“ Wenn sie innerhalb des sogenannten Stadtumbaugebiets aufgestellt werden, ist sogar eine Förderung von bis zu 50 Prozent der Anschaffungskosten durch den Verfügungsfonds möglich. Das entsprechende Antragsformular und die Richtlinien mit den Förderbedingungen können unter www.innenstadt-kleve.de/verfuegungsfonds/ eingesehen und heruntergeladen werden. „Bei Fragen können uns Antragssteller und Interessenten natürlich auch gerne persönlich kontaktieren“, erklärt Anke Haun. Bei einem Aufstellort des Schwans außerhalb des Stadtumbaugebiets steht die WTM Stadt Kleve GmbH für Interessenten bei Bestellungen des Rohlings sowie einer Lackierung beratend zur Seite.

Erstmalig auch kleine Schwänchen

Erstmalig bietet die WTM Stadt Kleve GmbH auch kleine Schwänchen an. „Sie haben eine Länge von 75 Zentimetern und eine Höhe von 51 Zentimetern. Damit eignen sie sich auch zum Aufstellen etwa im Wohnzimmer oder auf dem Balkon“, so Dr. Joachim Rasch.

Citymanagement Innenstadt Kleve

Informationen zu allen Fragen rund um das Integrierte Handlungskonzept Innenstadt Kleve und den Fördermöglichkeiten durch den Verfügungsfonds beantwortet das Citymanagement Innenstadt Kleve, Anke Haun, Tel. 0 28 21 – 711 56 56, citymanagement@kleve.de. Das Citymanagement ist montags von 12 bis 18 Uhr sowie freitags nach Absprache in seinem Büro, Hagsche Straße 45, anzutreffen.

Hintergrund

Das Integrierte Handlungskonzept bildet den Rahmen für die Entwicklung der Innenstadt bis Ende 2018. „Integriert“ bedeutet, dass alle Themenfelder und Funktionen einer Innenstadt berücksichtigt werden (Wohnen, Einzelhandel, Gastronomie, Kultur und öffentlicher Raum) und dass unterschiedliche Gruppen und Akteure einbezogen werden. Für Kleve wurde 2013 ein Integriertes Handlungskonzept erarbeitet. In diesem Konzept sind drei Themenfelder als Schwerpunkte festgelegt: Öffentlicher Raum, Baukultur und Kommunikation. Gefördert wird das Integrierte Handlungskonzept über die Städtebauförderung von Bund und Land, vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat sowie vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen.

 

Downloads

Pressemitteilung im PDF-Format

Bild als JPG (zu sehen v.l.n.r.: Dr. Joachim Rasch (Wirtschaftsförderer Stadt Kleve), Anke Haun (Citymanagement Innenstadt Kleve), Sonja Northing (Bürgermeisterin Stadt Kleve))



Klicken Sie hier, um den markierten Text zu hören!